Zauberwald-Shelties

10.04.10_081.jpg-800

Aktuelles

Über uns

Shelties

Fotoalbum

Katzen

Wurfplanung

Pferd

Links

Wir planen einen Wurf mit Lilly und Orry 

Gästebuch

Es können Welpen fallen in den Farben bi-blue und/oder bi black. Alle Welpen sind aufgrund der Eltern frei von CEA und genetisch frei vom MDR1-Defekt. Sie bekommen Papiere vom KGFD . Errechneter Wurftermin: 26.12.17

Orry-500,jpg
Lilly-502

Lilly Fee aus dem Zauberwald, geb. 12.06.15, HD-A, PL-0, MDR1+/+, Augen frei, CEA Träger

19.10.17_106-300

Orry ze Zlate hvezdy, geb. 29.05.14, HD-A1, ED-0, PL-0, MDR1+/+, Augen frei, CEA Normal, DM (degenerative Myelopathie): Anlagefrei

20292919_491486007865303_2122841042004671973_n

Die Beiden hatten ein Date am 24.10.17

LillyOrry3
LillyOrry4
LillyOrry2
LillyOrry5 LillyOrry6

Nun hoffen wir auf Sheltiewelpen um Weihnachten

Nach ihrem Date läuft Lilly Zuhause mit stolz geschwellter Brust durch die Gegend und präsentiert sich ihren Rudelmitgliedern mit erhobener Rute. Die Mädels schnüffeln aufgeregt und interessiert an ihr, fordern sie immer wieder zum Spielen auf. Unser Rüde dagegen schnüffelt nur noch einmal kurz an ihr und wendet sich dann desinteressiert ab. Lilly scheint mehr Selbstbewusstsein bekommen zu haben.

15.11.17

Der kleinen Maus ist heute übel, ganz untypisch mäkelt sie am Essen, lässt die Hälfte im Napf, wirkt ruhiger als sonst und mehr “in sich gekehrt”. Sie ist noch sensibler als sonst und sehr schmuse- und anlehnungsbedürftig. Der Decktag ist nun 3 Wochen her und somit die Zeit, wo die befruchteten Eizellen sich einnisten und der Hormonhaushalt sich ändert. Da kann einem schon mal übel sein. Wir werten es mal als positives Zeichen.

26.11.17

Inzwischen musste ich Lilly’s Brustgeschirr weiter stellen, sie wird runder. Das Futter schmeckt wieder und der Kleinen geht es prima. Auf eine Ultraschalluntersuchung verzichten wir, da wir sie bei der Kälte nicht mit rasiertem Bauch herum laufen lassen wollen. Im Übrigen ist es eh offensichtlich, dass sie tragend ist.

23.12.17: In der Nacht vom 22. auf den 23.12. wurde Lilly zunehmend unruhig und musste ab 3.00 Uhr morgens stündlich nach draußen. Um 13.00 Uhr kam dann ziemlich schnell der erste Welpe zur Welt und der zweite gleich hinterher. Den ersten, eine biblue Hündin mit interessanter Farbe packte sie gar nicht aus, kümmerte dafür gleich um Nr. 2, ebenfalls eine biblue Hündin. Ich übernahm das Auspacken und Abrubbeln des ersten Welpen und mir fiel auf, dass die Nabelschnur komisch aussah und mehr als gewöhnlich blutete. Erst das Abbinden konnte die Blutung stoppen. Dieser Welpe wollte auch partout nicht trinken. Gegen 14.00 Uhr kam noch ein biblue Rüde zur Welt. Da bei Lilly nochmals die Preßwehen einsetzten gingen wir davon aus, dass noch ein weiterer Welpe kommt. Es kam aber keiner mehr und die Wehen hörten auf. Da wir uns nicht sicher waren, ob noch ein Welpe drin ist, der evtl. quer liegt und nicht raus kann und der Nabel des Erstgeborenen komisch aussah, sonst aber munter war, suchten wir die Tierärztin auf. Bei Lilly war alles in Ordnung, kein Welpe mehr drin. Doch die erstgeborene Hündin machte Sorgen. Sie hatte einen Nabelbruch mit abgeklemmtem Darm. Es wurde noch der Versuch einer OP unternommen, da die Kleine stabil war und kämpfte. Selbst die Narkose hat sie gut gepackt. Aber der Darm war zu brüchig und hielt nicht. So mussten wir sie leider einschläfern lassen.

Geburt und Tod, Hoffen und Bangen, Freude und Trauer, ein Wirrwarr der Gefühle: Magic Moments, unser M-Wurf.

Wir stellen vor: Magic Mara (140 g) und Magic Muffin (180 g)

24.12.17_003-550
24.12.17_009-700
24.12.17_014-700

27.12.17: Die M’s gedeihen prächtig und haben ihr Geburtsgewicht nach wenigen Tagen bereits fast verdoppelt.

home